Offbeats

 

Logo OffbeatsEin Musiker muss ab einem bestimmten Niveau in der Lage sein, mit den zwischen den Schlägen liegenden Taktpositionen genau so sicher umzugehen wie mit den Positionen auf den Schlägen  des Taktes. Als Übung zu dem Thema habe ich hier ein Arbeitsblatt. Die Übungen können zu den Drumbeats vom saxlehrer.de gespielt werden. Man kann sie üben...

  • mit einem beliebigen Ton
  • einer Tonleiter (im notierten Rhythmus)
  • eine Melodie im notierten Rhythmus improvisieren

Zusätzlich habe ich noch ein Playback beigefügt, in dem eine Triangel den Rhythmus zu einem Schlagzeugbeat spielt. Offbeats werden in der Regel kurz, also staccato artikuliert. Sie werden üblicherweise auch etwas betont.

Als "Offbeats" bezeichnet man alle Positionen im Takt, die nicht auf einer Zählzeit liegen. In der Regel also die 1+ (sprich "eins und"), 2+, 3+ und die 4+. Die Positionen zwischen den Achtelnoten werden umgangssprachlich als "Sechzehnteloffbeats" bezeichnet. Gemeint sind die jeweils zwischen den Achteln des Taktes liegenden Sechzehntel. Diese Positionen bezeichnet man als 1e, 1+e, 2e, 2+e... Alle Taktpositionen lassen sich so im Gespräch mit anderen Musikern genau bezeichnen. Ein Takt aus Sechzehntelnoten würde als so gezählt:

 1 e + e 2 e + e 3 e + e 4 e + e

sprich "Einseundezweieundedreieundeviereunde"

 

Hier klicken:

Die Noten zu der Übung

Ein Playback mit Drumset und Triangel

Weitere Drumbeats zum Üben

Zusätzliche Informationen